Schlagwörter

, , , , ,

Heute rückte der Bagger in Bissendorf an, um den Boden für den Grabungsschnitt 3 zu öffnen. Die zu untersuchende Fläche erstreckt sich langrechteckig von der nordwestlichen Mauerecke des ehemaligen Gutshofgeländes Richtung Osten. An zwei Stellen wurde der Schnitt bis an die Umfassungs- oder Grundstücksmauer herangeführt, um etwas über den Aufbau und die Baugeschichte dieser Struktur zu erfahren.

Als erster Erfolg kann bereits vermeldet werden, dass die nordwestliche Gebäudeecke der alten „Residenz“, aus dem 11./12. Jahrhundert,  lokalisiert ist. Von dieser Ecke aus wird der Mauerverlauf in den folgenden Tagen freigelegt, um so in kurzer Zeit einen Überblick über den Gesamtgrundriss des Gebäudes vorlegen zu können. Sobald der Gebäudeplan dokumentiert ist, beginnen die eigentlichen Ausgrabungen im Inneren des zerstörten Gebäudes.

Die Baggerarbeiten in Bissendorf haben begonnen.

Die Baggerarbeiten in Bissendorf haben begonnen.

Advertisements