Schlagwörter

, , ,

Der heutige Blick über die Grabungsfläche zeigt in Vergleich zu dem letzen Überblick einige deutliche Veränderungen. Im Bereich der östlichen Grabungshälfte konnte die Südostecke des Gebäudes ausgegraben und dokumentiert werden und in dieser Woche werden die letzten Bodenbefunde untersucht, bevor es dann in der kommenden Woche an die Dokumentation des Brunnens (etwa Bildmitte, unter der weißen Plane) geht. Funde zeigen sich derweil nur spärlich – sieht man von den üblichen Funden wie Tonscherben und Tierknochen ab, sind es vor allem Eisennägel, die zum Gebäude gehörten und Messerklingen, die in den letzten Tagen gefunden worden sind.

Blick von Osten über die Grabung - am 25. September 2013

Blick von Osten über die Grabung – am 25. September 2013

Advertisements